Notfälle

Notsituationen in der Zahnmedizin

Lockerung von Krone, Brücke, Inlay

Wenn sich eine Krone, eine Brücke oder ein Inlay lockert, können Sie dieses mittels Zahncreme oder Prothesenhaftcreme provisorisch wieder befestigen. Rufen Sie uns an, damit wir einen kurzfristgen Termin zur Reparatur Ihrer Füllung bzw. Ihres Zahnersatzes vereinbaren können.

Zahnfleischentzündung

Bei einer kleinen Zahnfleischentzündung hilft das Spülen mit einer Mundspüllösung, die den Wirkstoff Chlorhexidin enthält, zum Beispiel Chlorhexamed, Curasept oder Meridol-PARO. Einer Zahnfleischentzündung sollte allerdings immer auf den Grund gegangen werden, da sich daraus eine Parodontitis entwickeln kann, die im fortgeschrittenen Stadium den Halt gesunder Zähne bedrohen kann. Lassen Sie sich einen Termin in unserer Praxis geben, damit wir die Ursache herausfinden und frühzeitig behandeln können.

Blutung nach Zahnentfernung

Wenn es nach einer Zahnextraktion zu Nachblutungen kommt, können Sie die Blutung stoppen, indem Sie die entsprechende Wange kühlen und leicht auf ein sauberes Stofftaschentuch beißen. Wenn die Blutung nicht aufhört, schlimmer wird oder Sie einen unangenehmen Geschmack im Mund spüren, rufen Sie uns bitte zur Terminvereinbarung an! Außerhalb unserer Sprechzeiten erfahren Sie den aktuellen Notdienst unter der Telefonnummer der

Bremer Notfalldienstzentrale 0421/ 1 22 33

Muss vor dem Wochenende ein operativer Eingriff bei Ihnen durchgeführt werden, erhalten Sie von uns die Rufnummer eines Zahnarztes – für den Fall, dass eine Komplikation auftritt.

Starke Zahnschmerzen

Haben Sie starke Zahnschmerzen und Ihre Wange schwillt an, suchen Sie bitte sofort in unsere Praxis auf. Rufen Sie uns bitte vorher kurz an, damit wir Ihren Besuch einplanen können. Starke, pochende und nachts zunehmende Schmerzen, die mit normalen

Schmerzmitteln nicht mehr gelindert werden können, weisen ebenfalls auf eine Entzündung im Zahn hin und sollten sofort behandelt werden.Sollten Sie uns nicht erreichen, erfahren Sie auf unserem Anrufbeantworter die Adresse unserer direkten Praxisvertretung. Sollten Sie auch dort niemanden erreichen, wenden Sie sich bitte an den zahnärztlichen Notdienst:

Bremer Notfalldienstzentrale 0421/ 1 22 33

Zahnunfälle

Wenn bei einem Unfall ein Stück Ihres Zahnes abgebrochen oder der Zahn ganz ausgeschlagen worden ist, bewahren Sie diesen bitte in pasteurisierter Milch oder einer sterilen Kochsalzlösung aus der Apotheke auf. Notfalls können Sie ihn einfach in sauberes Wasser legen. Kommen Sie dann sofort in unsere Praxis. So kann der Zahn eventuell noch gerettet und wieder eingesetzt werden.