Implantologie
– Feste Zähne auf künstlicher Wurzel

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis das gesamte Spektrum der dentalen Implantologie, insbesondere auch auf dem Gebiet komplexer Implantationen und ausgedehnter Augmentationen (Knochenaufbauten).

Implantate sind Schrauben aus dem biologisch gut verträglichen Metall Titan oder speziellen Hochleistungskeramiken, die mittels eines schmerzfreien chirurgischen Eingriffes in den Kieferknochen eingebracht werden und mit diesem in einer kurzen Einheilphase fest verwachsen. Auf diesen künstlichen Wurzeln können dann verschiedene Arten von Versorgungen, von einer Einzelkrone bis hin zu einem totalen Zahnersatz, fest verankert werden. Diese feste Verbindung vermittelt dabei ein natürliches Gefühl wie bei den eigenen Zähnen.

Sollte bei Ihnen zu wenig Knochensubstanz für die direkte Einbringung eines Implantats vorhanden sein, kann zuvor der Kiefer durch eine knochenaufbauende Maßnahme – der Augmentation – verstärkt werden. Dabei verfolgen wir das Konzept des sogenannten „autologen Knochens“. Das heißt, wann immer möglich, wird zur Schaffung eines Implantatlagers auf körpereigenen Knochen und nicht auf Fremdmaterialien zurückgegriffen. Vorteile sind eine schnellere Heilung, ein besser vorhersagbares Procedere und höhere immunologische Stabilität. Unser Ziel ist immer der atraumatischte Weg zur Erreichung des gewünschten Ergebnisses.

Neben den chirurgischen Maßnahmen ist für den Langzeiterfolg einer Implantation die Versorgung der Implantate mit der optimalen Implantatprothetik von ebenso großer Bedeutung. Unser eigenes Praxislabor ermöglicht uns bei der Herstellung hochwertigen Zahnersatzes kurze Wege für den Patienten und eine enge Zusammenarbeit von Zahnarzt und Zahntechniker.